Der April hat sich ja in diesem Jahr wirklich von der apriligsten Zeite gezeigt. Jedes Wetter war vorhanden; aber auch klare Nächte. Inzwischen ist es bereits um 21 Uhr noch ziemlich hell, so werden wir uns auf den Sternenhimmel am Wochenende gegen 21:30 Uhr konzentrieren. 

  • Sonnenuntergang zwischen 20:40 Uhr (Monatsanfang) und 21:20 Uhr (Monatsende)
  • Sonnenaufgang zwischen 6:00 Uhr (Monatsanfang) und 5:20 Uhr (Monatsende)

Sternenhimmel am 6.5. gegen 21:30 Uhr

  • Am 7.5. steht Jupiter ziemlich dicht beim Mond.
  • Am 10.5. ist Vollmond.

Sternenhimmel am 13.5. gegen 21:30 Uhr

  • Am 14.5. steht der Mond nahe beim Saturn. Aber sie sind erst gegen Mitternacht zu sehen. Also, nix für uns.

Sternenhimmel am 20.5. gegen 21:30 Uhr

  • Am 25.5. ist Neumond.

Sternenhimmel am 27.5. gegen 21:30 Uhr

  • Merkur ist im Mai nicht zu sehen.
  • Venus ist weiterhin der „Morgenstern“ . Aber um sie zu sehen, müßt ihr inzwischen SEHR, SEHR früh aufstehen.
  • Mars bleibt nun zu dunkel für den Abendhimmel und ist so nicht mehr zu sehen.
  • Jupiter ist jetzt und vor allem zum Monatsende wohl fast das einzige noch gut sichtbare Objekt (außer dem Mond) am Nachhimmel.
  • Saturn geht weiterhin für uns zu spät auf.

Frühlingssternbilder am 13.5. gegen 21:30 Uhr

Die Milchstrasse ist auch im Mai zu nah am Horizont und somit nicht wirklich gut zu sehen.

Weitere Informationen findet ihr wie immer bei Astronomie.de, der Vereinigung der Sternfreunde oder der Astrokramkiste. Die obere Abbildung wurde wieder mit der Software Stellarium erstellt.

Wir wünschen euch einen schönen April. Eure Pickacha pickacha

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s