VV9-Raketenstart (esa_events)

Kommen wir jetzt zum eigentlichen Teil der Veranstaltung. Nein, nicht das es bisher nicht schon außergewöhnlich war, aber es geht natürlich um den Start #VV9 der Vega Rakete mit dem Sentinel-2B Satelliten.

Für die Veranstaltung zum Start zogen wir nun in ein wesentlich größeren, sehr schön gestalteten Raum. Eine Hauptbühne und 4 Eckbühnen zu den Themen

  • Küstengebiete und Meer
  • Land und Ernährung
  • Technologie und Unternehmen
  • Stadtentwicklung

Der Raum füllte sich mit esa, Presse, Experten, Copernicus Anwender, …  und wir. Eine bunt gemischte, aufgeregte Truppe.

Astro hat schon mal am Pressetisch Platz genommen und sich auf seine Arbeit vorbereitet.

1:30 Uhr: Die Veranstaltung beginnt. Wir sind bereit und gespannt.

Gleich zu Beginn die Abfrage bei den verschiedenen Zuständigen durch den „Flight Operations Director“ – also dem, der für den Start zuständig ist- ob alles bereit ist. Natürlich waren alle bereit.

Anschließend gab es Informationen über die große Bedeutung des Mission und die Erkenntnisse und Möglichkeiten, die aus den Daten gewonnen werden können. Verschiedene Anwender sprachen begeistert und begeisternd darüber wie sie die Daten schon nutzen und noch weiter nutzen wollen. Was kann mit den Daten  gemacht werden? Was ändert sich dadurch? Das ist aber so umfangreich, dass wir darauf lieber in einem extra Artikel eingehen wollen. Wir haben natürlich nicht allem immer gelauscht, aber es war mega interessant.

Zwischendurch gab es Liveschaltungen in den Mission Control Room, um den Stand der Startvorbereitungen zu erfragen.

Und dann kam Thomas Reiter. Der Astronaut war fast ein Jahr im Weltraum. Er sprach über seine Erfahrungen im All, was er dort oben vermisste (den Regen zu spüren, den Wald zu riechen, die Natur an sich, …) , was er dort oben an Schönem auf der Erde sah aber auch was er sah, wie die Menschen mit der Erde zerstören.

Jetzt kam die Gelegenheit. Wie viele andere auch wollten wir ja ein Autogramm. Also einfach angesprochen und Thomas Reiter freute sich scheinbar, neben Sigmund Jähn unterschreiben zu können.

Nach weiteren Gesprächen wurde die Vega Rakete vorgestellt und der Start rückte immer näher. In einer Liveschaltung nach Kourou konnten wir dann beim Start „dabei sein“. Im Raum wurde es immer ruhiger. Alle Augen und Kameras waren auf die Monitore gerichtet

Alles schaute gespannt auf den Flug. Die Rakete flog wirklich sehr schnell in die Höhe und Stufe 1, Stufe 2 und Stufe 3 wurden abgetrennt. Alles ging recht schnell. Ja, die ca. 58 Minuten vom Start bis zum Signal des Satelliten waren ratz fatz vorüber.

Dann wurde auf das Signal des Satelliten und auf die Bestätigung der Entfaltung des Sonnensegels gewartet. Auch wenn der Empfang fast ein wenig unter ging, brauste Applaus auf. Welch Begeisterung im ganzen Saal. „WE HAVE A MISSION!“

Mausonaut, Astro, WeatherBoy, TeleSpatz, gccfrog, kallerakete

Doch die Veranstaltung ging weiter. Und wir #SentiNerds nutzten die Zeit, ein Fotos mit den vorhandenen Maskottchen zu machen. Außerdem wurden Interviews untereinander für die weitere Verwendung später vorgenommen. So wurden wir und viele andere Teilnehmer von einer griechischen Grundschullehrerin für ihre Schüler nach unserer Motivation gefragt.

Während der ganzen Zeit verarbeitete ein Künstler als das gehörte und erlebte auf einem großen Whiteboard und es kam ein riesiges Sentinel-2B Wimmelbild dabei heraus.

Jetzt waren wir erstmal ganz schön müde, erschöpft aber mega glücklich, das erlebt zu haben. Wir haben neue Freunde gewonnen und unheimlich viele interessante Leute kennengelernt, Unmengen gelernt, neue Anregungen und Ideen gewonnen, und, und, und … Und es wird weiter gehen. Viele von uns bleiben miteinander in Kontakt und wir können uns gut vorstellen, dass da noch einige weitere gemeinsame Ideen entstehen werden.

Twittern, bloggen, beobachten und erleben – alles zusammen war echt schwer. Und sollte es ein nächstes Mal geben, würde ich es sicher anders machen. Aber es war eine großartige Erfahrung und ein wunderbares Erlebnis!

Noch einmal vielen Dank all denen, die es uns ermöglich haben hier dran teilnehmen zu dürfen! Vor allem natürlich @ESA, @ESOC, dem ESA Social Media “Social4Space“ und „#sentinel2go”  Team und natürlich all den Teilnehmer dieser uns alle verändernden Veranstaltung. Versprochen, wir werden noch mehr darüber berichten!

Den Livestream der ganzen Veranstaltung kann sich auch noch mal hier angesehen werden.

Die Fotos sind selber gemacht. Nur die „… (esa_event)“ Bilder habe ich aus dem esa_events Flicker Album

Nachtrag:

Eine sehr schöne französische (mit englischen Untertiteln) Zusammenfassung gibt es auch als Video:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s