Na, habt ihr schon die ersten dunklen Abenden genutzt um einen Blick an den Sternenhimmel zu werfen? Bei uns ist es im Moment leider etwas stressig und so hatten wir noch gar keine Zeit. Aber mal sehen, was der November bringen wird.

Venus und Saturn sind in diesem Monat nicht am Himmel zu sehen.

Mars ist den gesamten November am frühen Abendhimmel im Westen zu erkennen, bevor er gegen 19:45 Uhr unter geht. Jupiter dagegen können wir am Morgenhimmel im Süden sehen.

Am Abendhimmel werden wir so ab 17:30 Uhr die ersten Sterne sehen können. Noch immer beginnen Vega in der Leier und Deneb im Schwan über uns, Altair im Süden, Arktur im Westen und Capella im Nordosten. Doch schnell kommen die restlichen Sommer- und Herbststernbilder.

Sternenhimmel am 1.11. gegen 19 Uhr

Sternenhimmel am 1.11. gegen 19 Uhr

Und nun ist auch die beste Gelegenheit mal wieder nach unserer Nachbargalaxie, der Andromedagalaxie zu schauen. Bei dunklem Himmel ist sie bereits nur mit dem Auge zwischen dem Himmels-W der Kassiopeia und der Andromeda zu sehen.

Andromedagalaxie zwischen Kassiopeia und Andromeda

Andromedagalaxie zwischen Kassiopeia und Andromeda

Monatsanfang

Zu Beginn des November geht die Sonne kurz nach 7 Uhr auf und gegen 17 Uhr unter. Also ist sie noch fast 10 Stunden über dem Horizont. Der Mond ist schon ziemlich rund und am 6. haben wir Vollmond. Zwei Tage (am 8.) später zieht er dicht am Stern Aldebaran im Sternbild Stier vorbei.

Mit freier Sicht zum Osthorizont können wir nun besonders gut den Planeten Merkur am Morgenhimmel sehen. Durch die steile Ekliptik geht er kurz vor halb 6 Uhr auf und gewinnt schnell an Höhe. So ist er ab 5:40 Uhr zu sehen, bis gegen 6:30 Uhr die Dämmerung zu hell wird. Im Laufe des Monatsbeginn verspätet sich Merkur von Tag zu Tag, so dass ab Mitte November er in der Dämmerung nicht mehr zu sehen sein wird.

Monatsende

Inzwischen ist es bereits fast um 8 Uhr bevor die Sonne am Horizont erscheint. Gegen 16:20 Uhr geht sie wieder unter. Der Mond wird bis zum 22. immer schmaler, dann haben wir Neumond.

Entschuldigung, dass es dieses Mal etwas kurz wurde. Ich hoffe, bald wieder mehr Zeit für euch zu haben.  Weitere Informationen findet ihr wie immer bei Astronomie.de, der Vereinigung der Sternfreunde oder der Astrokramkiste. Die Abbildungen wurden wie immer mit der Software Stellarium erstellt.

Also, viel Spaß wünscht euch eure Pickacha!pickacha

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s